Blutampfer-Auberginen-Röllchen

Blutampfer-Auberginen-Röllchen

Fällt es euch bei der Hitze auch so schwer am Herd zu stehen? (: Am liebsten würde ich mich derzeit nur noch von Salat ernähren oder von Antipasti wie Auberginenröllchen. Dafür habe ich letztens eine vegane Variante ausprobiert mit säuerlichem Blutampfer und einer tomatigen Erdnuss-Füllung. Geht schnell und schmeckt – aber leider muss man dafür den Ofen kurz anschmeißen. Blutampfer habe ich übrigens eher zufällig im Supermarkt bei uns entdeckt und gleich versucht auch welchen auf dem Balkon anzubauen – bin gespannt, ob er wächst!

Blutampfer-Auberginenröllchen_1

Blutampfer-Auberginen-Röllchen

Für ca. 10 Röllchen

1 große Aubergine
2-3 EL Olivenöl
Salz
1 TL Sesam
1-2 EL Erdnussmus
2-3 TL Tomatenmark
1 EL geröstetes Sesamöl
1 EL Sojasoße
1 TL Reisessig (alternativ Zitronensaft oder Weißweinessig)
Chilipulver zum Abschmecken
10 größere Blutampferblätter und auf Wunsch paar kleinere
(Sauerampfer geht natürlich auch)

Aubergine längs in ca. 3-5 mm dicke Scheiben schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech nebeneinander legen, mit Olivenöl einpinseln und mit Salz und Sesam bestreuen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca.20 Minuten weich backen. (Ab und zu überprüfen, damit die Auberginen nicht zu braun und schrumpelig werden).

Inzwischen für die Füllung Erdnussmus mit Tomatenmark, Sesamöl, Sojasoße und Reisessig verrühen. Ggf. für geschmeidigere Konsistenz noch etwas Wasser unterrühren. Mit Salz und Chili abschmecken und bis zum Verwenden kühl stellen. Je ein Blutampferblatt mit einer Auberginenscheibe belegen, mit Erdnuss-Füllung bestreichen, auf Wunsch kleinere Blutampferblätter darüber geben und zusammenrollen. Schmeckt lauwarm und natürlich auch kalt. (: