Spinat-Pfannkuchenröllchen mit Pfeffercreme

Heute gibt es eines unserer Lieblingsrezepte aus Bärnd-Mag No. 5: Kräftig grüne Pfannkuchen mit einer Frischkäse-Pfeffer-Füllung. Da wir hier in Kambodscha an der Quelle sitzen, kommt bei uns schwarzer Kampot-Pfeffer in die Creme. Wer noch mehr zum Pfeffer aus Kampot erfahren möchte, kann dies auch in derselben Ausgabe nachlesen. Wir sind auf jeden Fall Riesenfans.

Watalappan – würziger Flan aus Sri Lanka

Zum Abschluss unserer Sri Lanka-Serie gibt’s noch ein leckeres Dessert: Watalappan. Erinnert ein wenig an Crème Caramel, schmeckt aber würziger und durch den dunklen Palmzucker auch malziger. Statt dem traditionellen Jaggery passt auch der dunkle malaysische Palmzucker Gula Melaka sehr gut, sowie Kokosblütenzucker, den du im Bio- oder Supermarkt finden kannst. Watalappan Für 4 Portionen

Kleine Ceylon-Tee-Expedition durch Sri Lanka

Die Welt der schwarzen Tees ist  für mich noch Neuland, ich trinke am liebsten Grün- und Oolong-Tees. Seit unserer Sri Lanka-Reise bin ich jedoch auf den Geschmack gekommen. Für alle, die Tee lieben und mehr darüber erfahren wollen, setze ich nun Bärnds-Teestunde aus dem Magazin hier auf dem Blog fort. Den Anfang macht unsere kleine

Knusprige Dhal-Bratlinge (Dal Vadai)

Das Sri-Lanka-Fieber nimmt kein Ende bei uns. Weiter geht es mit einer Leckerei der Straßenküche, die wir auf unserer Reise kennenlernten: Dal Vadai. Vor allem in der Nähe von Bahnhöfen und morgens auf den Straßen kann man die frisch gemachten, warmen Küchlein ergattern. Wenn du Falafel magst, wirst du sicher wie wir auch schnell Dal

Mit der Analogkamera unterwegs auf Sri Lanka

Die Kamera ist auf das Motiv gerichtet. Dann noch kurz die Belichtung und den Fokus angepasst, bevor der Auslöser gedrückt wird. Soweit, so gut, diese Prozedur dürfte jedem Fotografen ausreichend bekannt sein. Der Blick fällt schließlich auf die Rückseite, um das geschossene Bild zu überprüfen. Doch halt, hier gibt es kein Display – wir haben

10 Tipps für Sri Lanka

Zum ersten Mal seit langem wagten wir uns heraus aus Südostasien und reisten zwei Wochen durch Sri Lanka, einen kleinen Teil Südasiens. Die schönen Landschaften mit vielfältiger Natur und bunter Tierwelt sowie das würzige Essen haben es uns diesmal besonders angetan. Da wir es diesmal etwas ruhiger angehen lassen wollten, war unsere Reiseroute überschaubar: Von

Kambodscha kulinarisch

Bevor es uns nach Phnom Penh verschlagen hat, hatten wir keinen Schimmer, was die Küche Kambodschas ausmacht. Die kulinarischen Vorlieben der Nachbarn Thailand und Vietnam scheint man in Deutschland dagegen gut zu kennen: Restaurants und Kochbücher zu beiden Länderküchen sind überall zu finden. Doch hast du schon mal ein kambodschanisches Restaurant besucht? Wir nicht  –

Kambodscha: Unsere Reiserouten-Vorschläge

Seit zwei Jahren (Anna) bzw. seit vier Jahren (Klaus) wohnen wir bereits in Kambodscha. Da fällt es uns besonders schwer, die Highlights des Landes in zwei oder drei Wochen unterzubringen. Tatsächlich kombinieren die meisten Touristen Kambodscha nur als zwei- oder dreitägigen Zwischenstopp auf einer Reise durch die Nachbarländer Thailand oder Vietnam. Dabei beschränken sich die