Roti Canai

Es geht mit der nächsten Köstlichkeit weiter, die wir auf unserer Reise durch Malaysia & Singapur kennen- und liebengernt haben: Roti Canai. Ursprünglich aus der südindischen Küche stammend, gibt es diese würzigen Pfannkuchen in Malaysia an fast jeder Ecke zu kaufen, sodass Roti Canai oder Roti Prata (wie sie in Singapur heißen) quasi als Nationalgericht

Pandan-Chiffonkuchen

Dieser wolkenweiche, grüne Kuchen fiel uns besonders oft in den Bäckereien Singapurs auf. Doch auch in Malaysia und Indonesien backt man den luftigen Chiffon Cake gerne. Und mittlerweile ist er auch ein Kuchen-Klassiker bei uns daheim, so oft wie ich ihn backe (: Seine Farbe und sein Aroma verdankt der Kuchen der Zauberzutat Pandan bzw.

Acar Awak

Heute stelle ich euch ein weiteres meiner Lieblingsrezepte aus Malaysia vor: Acar Awak – knackiges, süßlich-scharf eingelegtes Gemüse, das auch sehr gut zu Nasi Lemak passt. Ich esse es ebenfalls gerne auf Sandwiches oder pur zum gebratenen Tempeh. Malaysia war 2015 das erste Land in Südostasien, das Klaus und ich gemeinsam bereist haben, deshalb hat

Nasi Lemak

Ich muss gestehen, Reis als Beilage ist oft nicht so mein Ding. In vielen Ländern Asiens kommt Reis nämlich gerne haufenweise – und das im wörtlichen Sinne – auf den Tisch. Denn neben ein paar schon fast mickrig wirkenden „Beilagen“ wie Gemüse, Fisch oder Fleisch, findet man oft im Mittelpunkt der Tafel einen Riesenberg Reis;

Gundermann Crème Caramel

Gundermann zählt zu meinen liebsten Wildkräutern. Mit seinen kleinen violetten Blüten findet man ihn vor allem im April und Mai am Wegesrand im Wald oder als „Unkraut“ im eigenen Garten. Ich habe ihn liebevoll Gunni getauft und freue mich jeden Frühling aufs Neue auf sein Erscheinen. Sein würzig-kräftiges Aroma kann es sogar mit mediterranen Kräutern

Apfel-Zimtschnecken

Wir lieben Zimtschnecken – das ganze Jahr über. Aber nun im Herbst und dem nahenden Winter backen wir sie besonders oft. Das Schöne an dem Rezept: Es gelingt immer, auch in der veganen Variante – und mit etwas Äpfeln, Birnen oder Kakis schmeckt es gleich doppelt so gut. Außerdem duften die Schnecken unwiderstehlich lecker und

Unterwegs in der Schweiz (Teil 2): Von Murmeltieren, Schnee an Mittsommer und Whiskey in den Alpen

Mitte bis Ende Juni verweilten wir in der Schweiz und hatten glücklicherweise bestes Wanderwetter. Zu dieser Zeit war der Frühling in den Alpen bereits voll im Gange. Das heißt: Wiesen und Berghänge waren übersaht von Enzian, Alpen-Anemonen, Trollblumen & Co. – und auch Maiglöckchen und Waldmeister blühten zu dieser Zeit in den Wäldern. Gleichzeitig lag

Hallo Bonn!

Unsere Zeit in Kambodscha ist nun vorbei. Rund drei Jahre (Anna) bzw. fünf Jahre (Klaus) lebten und arbeiteten wir in Phnom Penh und bereisten von dort aus viele schöne Ecken Südostasiens. Ende 2018 kam die Zusage für Klaus‘ neuen Job in Bonn und dann ging alles ganz schnell. Heißt: Ausreise organisieren, Wohnungssuche, Umzug mit Katze,

10 Tipps für Taiwan

Taiwan bei Wind, Nebel und Nieselregen – genau so haben wir es uns erhofft. Schließlich wollten wir einen Hauch von Winter erleben und dem ewigen Sommer Kambodschas kurz entfliehen. So verbrachten wir zehn Tage im Norden und Nordosten Taiwans, probierten vegetarische Leckereien, schlürften Unmengen an Oolong-Tee und wanderten in Nationalparks, bei denen sich tropische Dschungelwege