Kleine Ceylon-Tee-Expedition durch Sri Lanka

Die Welt der schwarzen Tees ist  für mich noch Neuland, ich trinke am liebsten Grün- und Oolong-Tees. Seit unserer Sri Lanka-Reise bin ich jedoch auf den Geschmack gekommen. Für alle, die Tee lieben und mehr darüber erfahren wollen, setze ich nun Bärnds-Teestunde aus dem Magazin hier auf dem Blog fort. Den Anfang macht unsere kleine

10 Tipps für Sri Lanka

Zum ersten Mal seit langem wagten wir uns heraus aus Südostasien und reisten zwei Wochen durch Sri Lanka, einen kleinen Teil Südasiens. Die schönen Landschaften mit vielfältiger Natur und bunter Tierwelt sowie das würzige Essen haben es uns diesmal besonders angetan. Da wir es diesmal etwas ruhiger angehen lassen wollten, war unsere Reiseroute überschaubar: Von

Kambodscha: Unsere Reiserouten-Vorschläge

Seit zwei Jahren (Anna) bzw. seit vier Jahren (Klaus) wohnen wir bereits in Kambodscha. Da fällt es uns besonders schwer, die Highlights des Landes in zwei oder drei Wochen unterzubringen. Tatsächlich kombinieren die meisten Touristen Kambodscha nur als zwei- oder dreitägigen Zwischenstopp auf einer Reise durch die Nachbarländer Thailand oder Vietnam. Dabei beschränken sich die

Das Dach Afrikas

Das Dach Afrikas, so nennt man Äthiopien, da es eines der höchstgelegenen Länder des afrikanischen Kontinents ist. Hierher verschlug es mich berufsbedingt im Herbst 2017 für einige Wochen. Soweit es meine knappe Zeit zuließ, wollte ich mir das Reisen natürlich nicht nehmen lassen. Besonders hängengeblieben ist mir der Sämen Nationalpark, eine atemberaubende Berglandschaft im Norden

10 Tipps für Thailand

Des Europäers liebstes Reiseziel in Südostasien und eines der letzten auf unserer Reiseliste: Endlich haben wir es geschafft, unser Nachbarland zu bereisen, denn obwohl wir bereits drei Mal in Bangkok unterwegs waren, haben wir sonst nicht viel von Thailand gesehen. Die Vorstellung von Massentourismus schreckte uns bisher ab – trotzdem wollten wir sehen, was den

Von Pâtisserien und Photoautomaten

Gähnende Leere breitete sich in den letzten Wochen auf Bärnd aus, doch damit soll jetzt Schluss sein. Wir waren in der Heimat unterwegs, und die ist für uns mittlerweile nicht mehr zwangsläufig in Frankfurt und Umgebung, auch nicht unbedingt in Deutschland, sondern allgemein in Europa. Wir sehnten uns nach Herbst, kühlen Temperaturen und breiten Bürgersteigen

Kambodscha: Kulinarische Souvenirs

Für essbare Souvenirs ist doch immer Platz im Koffer. Und wenn ihr euch fragt, was Leckeres in Kambodscha produziert wird: Hier unsere Top 7 an kulinarischen Mitbringseln, die wir letztes Wochenende in Phnom Penh erbeutet haben. 1. Gesunde Tees: Neben Tees aus Pfefferblättern gibt es vor allem Mischungen mit Zitronengras, bengalischer Quitte (wie oben im

Ruheoase: Ream-Nationalpark

Felsige Küstenabschnitte, die sich mit einsamen Buchten abwechseln, ruhige Mangrovenwälder, dschungelige Pfade und kleine Vögel mit knallblauem Gefieder, die an uns vorbeisausen. Haben wir ihn tatsächlich gefunden – unseren Lieblingsort in Kambodscha? Und da ist sie wieder, die Großstadtmüdigkeit. Wir ertappen uns dabei, nicht aus der Wohnung kriechen zu wollen, um der Reizüberflutung Phnom Penhs

Leben im schwimmenden Bungalow oder: Sind wir unter die Vlogger gegangen?

Am Wochenende gönnten wir uns eine kleine Verschnaufpause vom Alltag und verbrachten eine Nacht in einem schwimmenden Bungalow auf dem Mekong. Nur eine kurze Bootsfahrt von Phnom Penh entfernt zelebrierten wir die Flussromantik und genossen den Perspektivwechsel. Ein Ausflusstipp für alle, die der kambodschanischen Hauptstadt kurz entfliehen möchten inklusive eines ersten Bärnd-Videoexperiments. Wir wohnen eigentlich

10 Tipps für Java & den Komodo-Nationalpark

Nachdem uns im letzten Jahr Bali schon so gut gefiel, wollten wir nun noch weitere Ecken Indonesiens entdecken. Unsere Route führte uns diesmal von Java, über Bali (kurzer Zwischenstopp) nach Flores und zum Komodo-Nationalpark. Die außergewöhnlichen und abwechslungsreichen Landschaften und die milden Temperaturen auf den Bergen bzw. Vulkanen haben es uns dabei besonders angetan. Sollte