Siem Reap vegan & vegetarisch

Unser vorletztes Wochenende verbrachten wir in Siem Reap und erkundeten entlegene Tempel bei Angkor Wat. Neben dem vielbesuchten Weltkulturerbe gibt es aber auch tolle Restaurants zu entdecken in der zweitgrößten Stadt Kambodschas – die Auswahl an veganen und vegetarischen Speisen ist richtig gut. Daher hier eine kleine Vorstellung unserer drei Favoriten, solltet ihr mal in

Restaurant-Review: Romdeng

Nachdem wir euch vor einiger Zeit das Chinese House als unser erstes Lieblingsrestaurant vorstellten, kommt nun der nächste leckerer Esstempel: Romdeng, das für seine kreative kambodschanische Küche bekannt ist. Wenn ihr euch vegan oder vegetarisch ernährt, werdet ihr schnell fündig auf der Speisekarte, die aber sonst auch Gerichte für Fisch-, Insekten- und Fleischfans beinhaltet. Ich

10 Tipps für Borneo (Sarawak)

Nasenaffen, Meer, Mangroven, Regenwald und Riesenhöhlen: All das gibt’s auf Borneo. Letzte Woche bewunderten wir im malaysischen Gebiet Sarawak die Schönigkeiten der Natur und geben euch nun ein paar Empehlungen, was ihr dort Tolles erleben könnt. Wir waren fast ausschließlich in Nationalparks unterwegs und zwar in diesen dreien: Bako, Kubah und Mulu (: 1. Kuching

Phnom Penh Kochkurs

Ein Sonntagnachmittag im Herzen von Phnom Penh und wir sind dabei, ein kambodschanisches 3-Gänge-Menü vorzubereiten beim Kochkurs im La Table Khmère. Außer uns sind auch noch ein Rucksack-Reisender aus Prag dabei und ein junges Paar aus Singapur, das für ein verlängertes Wochenende nach Kambodscha gekommen ist. Nach der Begrüßung von Leiterin Sari geht es auch

10 Tipps für Bali

Ende Mai verbrachten wir zehn Tage auf Bali – es war unglaublich schön – vor allem ein willkommener Kontrast zur etwas eingetrockneten Einöde im sommerlichen Kambodscha, denn im Mai ist die Regenzeit auf Bali gerade vorbei und alles grünt – außerdem strömen noch nicht riesige Massen an Touris auf die Insel. Und das Beste: Abends

Restaurant-Review: Chinese House

Als Inspiration für alle, die mal nach Phnom Penh kommen, möchten wir Restaurants und Cafés vorstellen, die uns besonders gefallen. Den Anfang macht das Chinese House. Für kambodschanische Verhältnisse zwar nicht ganz günstig, aber es lohnt sich – nicht nur wegen der schönen Einrichtung, sondern vor allem wegen der kreativen Küche. Veggies werden auf der

Jetzt Phnom Penh

Es gibt Neuigkeiten: Seit rund zwei Wochen bin ich in Phnom Penh bei Klaus – unser neues Zuhause für die nächsten Jahre. Daher wird es hier nun auch mehr Einblicke in den Alltag und unsere Reisen vom anderen Zipfel der Welt geben. Die ersten Eindrücke: 1. Es ist einfach viel zu heiß – seit ich

Prag

Diesen Sommer gab’s keinen richtigen Urlaub für mich, dafür konnte ich aber ein paar schöne Tage in Prag verbringen und hab mich gleich etwas in die Stadt verliebt (: Hier also zur Abwechslung mal statt Rezept ein kleiner virtueller Stadtrundgang. Vegan essen kann man in Prag übrigens auch lecker und zwar bei LoVeg, Maitrea &

Wanderung am Rheinsteig

Nach all den Rezepten in den letzten Beiträgen hier nun eine kleine Bilder-Schau zu unserer letzten Reise entlang am Rheinsteig. Uns zog es auf die Teilstrecke von Eltville und Rüdesheim im Rheingau bis nördlich nach Kestert im Oberen Mittelrheintal. Auf unserer Wanderung erwarteten uns viele Wolken und Regen, aber auch eine Alpaka-Lama-Farm, viele Weinfelder und

Kambodscha Teil 3 – Kep & Kampot

Nach Angkor Wat und Battambang verbrachten wir ein paar Tage in Kep & Kampot. (Für alle, die neu mitlesen: Klaus lebt und arbeitet zur Zeit in Kambodscha, wo wir gemeinsam zwei Wochen im Dezember das Land erkundeten.) An den Stränden dort (am Festland, sowie den Inseln!) tummeln sich nur wenige Touris, das Wasser ist klar