Mangold-Quinoa-Salat

Mangold-Quinoa-Salat

Seit Anfang des Monats nehme ich es mir schon vor bei Lenas Erntezeit-Aktion mitzumachen. Sie zaubert auf ihrem Blog lenasfoodforfriends selbst allerlei Leckereien mit erntefrischem Obst und Gemüse, wie zum Beispiel einen tollen Zwetschgen-Coffee-Cake. Auf meinem kleinem Balkon ist das meiste zwar schon abgeerntet, aber Mangold gibt’s noch!

342

Letztes und auch dieses Jahr konnte ich fortlaufend Mangold ernten. Der ist ganz anspruchslos, sieht in der bunten Variante hübsch aus und passt in jeden Blumenkasten. Außerdem wächst er recht schnell und ich mag seinen leicht herben Geschmack. Ein paar Samen habe ich noch, die werden dann im nächsten Frühjahr gleich wieder ausgesät!

Mangold

Zum Essen musste bei wir wieder etwas Veganes her. Dafür habe ich die roten Mangoldstiele angebraten, die Blätter blanchiert und mit Quinoa, Linsen, Radieschen, Sprossen und Cashews zu einem Salat vermengt. Einfach, lecker und macht gut satt! (:

QuinoaMangoldSalat

Quinoa-Mangold-Salat

Für 4 Portionen
Salat
200 g Quinoa (ich habe dreifarbigen verwendet)
4 EL Olivenöl
100 g Belugalinsen
2 EL Balsamico-Essig
1 großes Bund Mangold
1 EL Ahornsirup

Quinoa in 2 EL Öl anschwitzen und nach Packungsanleitung mit Wasser aufgießen und kochen. Linsen ebenfalls nach Packungsanleitung kochen und gegen Garende Balsamico zugeben und einkochen lassen. Linsen und Quinoa in Schüssel mischen. Mangoldstiele in feine Stifte schneiden und Blätter grob hacken. Stiele in 2 EL Öl bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten anbraten, Ahornsirup zugeben. Mangoldblätter in Salzwasser ca. 5 Minuten blanchieren, abgießen, kalt abschrecken, abtropfen lassen. Stiele und Blätter mit Quinoa und Linsen mischen.

Dressing & Deko
1 gehäufter EL Tahin
4 EL Rapsöl
Saft von 1/2 Zitrone
1 EL Ahornsirup
Salz, Pfeffer und Chili
1/2 Bund Radieschen
1 Handvoll Cashews
1 Handvoll Sprossen

Für das Dressing Tahin, Öl, Zitronensaft und Ahornsirup vermischen und mit Salz, Pfeffer und Chili würzen. Dressing zum Salat geben und gut mischen. Mindestens 30 Minuten durchziehen lassen (je länger, desto leckerer). Radieschen halbieren und in feine Spalten schneiden. Cashews in Pfanne ohne Fett rösten. Salat mit Radieschen vermischen und mit Cashews und Sprossen garnieren.

Hier geht’s zu Lenas Blog-Event! (: