Miso-Tofu mit Pak Choi

Das Simple gefällt mir an der asiatischen Küche besonders gut. Lecker gewürzter Tofu, dazu mit Knobi angebratener Pak Choi – mehr braucht es manchmal nicht zum Glücklich-Essen – und jede Zutat wird gebührend gefeiert. Miso-Tofu mit Pak Choi Für 2 Portionen 3-4 Lauchzwiebeln Salz & Pfeffer 1 EL geröstetes Sesamöl 1 EL Sesam 300 g

Freitags-Früchtchen: Papaya

Heute ist mal ein bekannter Früchtchen-Exot an der Reihe: die Papaya. Sie gehört hier in Kambodscha zum Standardrepertoire im Obstkorb (neben Mangos und Passionsfrüchten). Am faszinierendsten ist es, die Früchte in freier Wildbahn wachsen zu sehen. Auch auf unseren Reisen nach Malaysia und Bali entdeckten wir immer wieder Bäume mit teils riesigen Papayas, welche nicht

10 Tipps für Borneo (Sarawak)

Nasenaffen, Meer, Mangroven, Regenwald und Riesenhöhlen: All das gibt’s auf Borneo. Letzte Woche bewunderten wir im malaysischen Gebiet Sarawak die Schönigkeiten der Natur und geben euch nun ein paar Empehlungen, was ihr dort Tolles erleben könnt. Wir waren fast ausschließlich in Nationalparks unterwegs und zwar in diesen dreien: Bako, Kubah und Mulu (: 1. Kuching

Freitags-Früchtchen: Kimju-Guave

Guaven gibt es hier in ganz unterschiedlichen Formen und Farben. Heute stelle ich euch die Kimju-Sorte vor, die etwas süßlicher und weicher ist als viele ihrer Verwandten. Optisch erinnert die Frucht stark an Birnen oder Quitten und wenn ihr sie aufschneidet, riecht ihr gleich den säuerlichen Duft, der an Rhabarber erinnert. Kimju schmeckt auch wie

Phnom Penh Kochkurs

Ein Sonntagnachmittag im Herzen von Phnom Penh und wir sind dabei, ein kambodschanisches 3-Gänge-Menü vorzubereiten beim Kochkurs im La Table Khmère. Außer uns sind auch noch ein Rucksack-Reisender aus Prag dabei und ein junges Paar aus Singapur, das für ein verlängertes Wochenende nach Kambodscha gekommen ist. Nach der Begrüßung von Leiterin Sari geht es auch

Freitags-Früchtchen: Mangostan

Diese Woche auf dem Freitags-Früchten-Plan: Mangostan (: Vielleicht habt ihr sie ja schon mal in der Exoten-Abteilung eures Supermarkts entdeckt – dort gibt die Früchte meistens in den Wintermonaten für viel Geld – und auch hier gehören sie nicht zu den günstigsten Exemplaren, vor allem nicht außerhalb der Saison. (Etwa im Mai ist hier Hochsaison).

Linsen-Gemüse-Salat mit Cashews

Gibt es bei uns zur Zeit mindestens einmal die Woche: Linsensalat in verschiedensten Variationen (: Das Tolle: Ihr könnt Linsensorte, Gemüse, Obst, Öl, Kräuter und Gewürze nach Belieben wechseln und es schmeckt immer gut. Man kann ihn am Vortag zubereiten, ihn im Schraubglas mit zur Arbeit nehmen oder zum Picknick, er hält euch lange satt

Freitags-Früchtchen: Passionsfrucht

Meine absoluten Lieblinge seit ich in Kambodscha lebe, sind Passionsfrüchte. Jede Woche wird der Kühlschrank ordentlich mit den süß-säuerlichen Exemplaren aufgefüllt. Kaum ein anderes Obst ist hier günstiger zu haben, außerdem passt es zu fast allen Desserts, in Smoothies, zu Müsli aber auch in herzhaften Chutneys, Saucen und Dressings macht es sich gut (für letzeres

10 Tipps für Bali

Ende Mai verbrachten wir zehn Tage auf Bali – es war unglaublich schön – vor allem ein willkommener Kontrast zur etwas eingetrockneten Einöde im sommerlichen Kambodscha, denn im Mai ist die Regenzeit auf Bali gerade vorbei und alles grünt – außerdem strömen noch nicht riesige Massen an Touris auf die Insel. Und das Beste: Abends

Freitags-Früchtchen: Pitahaya

Letzte Woche Schlangen- diese Woche Drachenfrüchte (Pitahaya) – wieder so ein schuppiger Genosse. Es vergeht keine Woche, in der nicht einige Exemplare der pinken Früchte in unseren Einkaufstaschen landen. In Deutschland fand ich den Geschmack der doch recht teuren Exoten ziemlich unspezifisch. Doch hier in der Hitze gibt es oft nichts Besseres als eine gekühlte